top of page
Verschreibungspflichtige Medikamente

Suchtprävention am Arbeitsplatz: Ein wesentlicher Beitrag zur Gesundheit Ihres Unternehmens 

Suchtprobleme entwickeln sich oft schleichend und unbemerkt. Was als gelegentlicher Konsum beginnt, kann sich allmählich zu einer Abhängigkeit entwickeln, die nicht nur das Leben der Betroffenen, sondern auch das Arbeitsumfeld erheblich beeinträchtigt.  

Am Arbeitsplatz können die ersten Anzeichen einer Sucht leicht übersehen werden, was es umso wichtiger macht, frühzeitig präventive Maßnahmen zu ergreifen. Die Legalisierung von Cannabis und der zunehmende Konsum illegaler Suchtmittel verstärken die Notwendigkeit, wachsam zu bleiben und Suchtprävention ernst zu nehmen. 

Wie Suchtmittel die Gesundheit und Leistungsfähigkeit beeinflussen 

Der Missbrauch von Suchtmitteln wie Alkohol, Drogen und auch die zunehmende Mediensucht kann gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter haben.  

Physische Folgen umfassen unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Leberprobleme und ein erhöhtes Unfallrisiko. Mental führen Suchtmittel oft zu Konzentrationsschwierigkeiten, verminderter Entscheidungsfähigkeit und emotionaler Instabilität.  

Diese Faktoren tragen zu einem Anstieg der Fehlzeiten, einem Rückgang der Produktivität und einer Verschlechterung des Betriebsklimas bei. Ein gesunder Arbeitsplatz erfordert daher eine aktive und umfassende Suchtprävention. 

Sucht & Stress - ein Zusammenhang? 

Stress und Sucht stehen in einem engen Zusammenhang. Hoher Arbeitsdruck, enge Deadlines und eine fehlende Work-Life-Balance können Mitarbeiter dazu verleiten, Suchtmittel als Bewältigungsmechanismus zu nutzen. Kurzfristig mag dies Erleichterung verschaffen, doch langfristig verschärft es das Problem nur.  

 

Der Missbrauch von Suchtmitteln kann zu einer Spirale aus steigenden Stressniveaus und verstärktem Konsum führen. Eine wirksame Suchtprävention am Arbeitsplatz muss daher auch Maßnahmen zur Stressbewältigung umfassen, um den Teufelskreis zu durchbrechen und die mentale Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern. 

Sitzen vor dem Computer

Mediensucht: Eine neue Herausforderung

Mediensucht, insbesondere die Abhängigkeit von Smartphones und sozialen Medien, ist eine wachsende Herausforderung in der modernen Arbeitswelt. Diese Form der Sucht kann zu erheblichen Produktivitätsverlusten und sozialen Problemen führen. Mitarbeiter, die ständig abgelenkt sind, können ihre Aufgaben nicht effizient erledigen und riskieren, die Balance zwischen Arbeits- und Privatleben zu verlieren.  

In unseren Schulungen adressieren wir die Problematik der Mediensucht und vermitteln Strategien, um einen gesunden Umgang mit digitalen Medien zu finden und Ablenkungen zu minimieren. 

Suchtprävention - Schulungen für ein stabiles Leben 

Suchtprävention am Arbeitsplatz ist unerlässlich, um ein gesundes und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen. Wir wissen, wie sensibel das Thema Sucht für Unternehmen und Mitarbeitende sein kann.

 

Deshalb legen wir hier vor allem Wert auf Aufklärung – um den Mitarbeitenden die nötigen Tools an die Hand zu geben um das eigene Verhalten zu reflektieren, eine Suchtentstehung zu verstehen und Handlungsoptionen zu erlernen.  

Themen, die uns beschäftigen: 

  • Neurobiologie der Sucht: Wie das Gehirn auf Suchtmittel reagiert

  • Cannabis Legalisierung: Was ist erlaubt, was nicht? Auf was muss ich achten?

  • Wie ist Sucht definiert? Bin ich betroffen? - Wege zur Selbstreflexion

  • Einführung in die Sucht: Ursachen, Mechanismen und Auswirkungen

  • Suchtprävention: Strategien zur Vermeidung von Abhängigkeit

  • Drogenaufklärung: Eine Übersicht über illegale Substanzen und ihre Wirkungen

  • Anwendungen der Neuropsychologie & Reframing

  • Mediensucht: Erkennen und Umgang mit exzessiver Mediennutzung

  • Soziale Medien und ihre Auswirkungen auf die psychische Gesundheit

  • Workaholic - die Arbeitssucht​

  • Azubi Workshop zum Thema “Suchtmittel & Mediensucht”,

  • Fürhunsgkräfte Workshop zum Thema “Workaholism”

 

Für mehr Infos oder ein unverbindliches Angebot, melden Sie sich gern unter hello@corpora-health.de  

bottom of page